Doppelstreifen linke Seite - unterer Abschluss

Linden Park Speedway

 

Cockpit Backup Tool

Geschrieben von slot-xtreme am 15.01.12 um 14:10 Uhr • Artikel lesen

Kategorie: Software

Cockpit-XP ist eine stabile Anwendung, bei der es extrem selten zu Fehlern innerhalb der Datenbanken oder der Dateien kommt.

Trotzdem sollte jeder Nutzer eines Computers seine wichtigen Daten von Zeit zu Zeit sichern, um im Fall eines Datenverlustes gewappnet zu sein.

Dabei geht es weniger um die Dateien, die Cockpit im Fall einer Vollinstallation auf den Rechner spielt. Allerdings hat jeder im Lauf der diversen Rennen statistische Daten eingefahren. Dazu kommen selbst erstellte Rennbildschirme, Sounddateien, Sprachausgabedefinitionen, AddOns, etc. Im äußerst ungünstigen Fall eines totalen Datenverlustes durch den Ausfall der Festplatte wären alle diese Informationen verloren.

Aus beruflicher Sicht - ich arbeite in einem Unternehmen, dass sich auf Rettung von Daten spezialisiert hat - ist es niemals eine Frage, ob ein Datenträger ausfällt, sondern nur wann. Regelmäßige Sicherungen sind daher unbedingt empfohlen.

Aber auch die Datenbanken von Cockpit-XP sind gefährdet. Es kommt sporadisch immer wieder mal vor, dass eine Datenbankdatei korrupt ist und sich nicht mehr öffnen lässt und auch die interne Reparatur fehlschlägt. Gut, wenn man eine Kopie des Database Verzeichnisses besitzt und die fehlerhafte Datenbank austauschen kann. Klar, es sind eventuell einige Statistiken verloren, aber das ist immer noch besser als alle Daten abschreiben zu müssen. Was auch immer ich noch schreiben könnte - es gibt wirklich gute Gründe, das Cockpit Datenverzeichnis regelmäßig zu sichern.

Cockit-XP V2 bringt zwar die Massenaktionen als Funktion mit, mit deren Hilfe sich einige Konfigurationseinstellungen exportieren lassen. Diese Funktion sichert jedoch nicht alle Informationen. Ich habe mir also Gedanken gemacht, wie ein vollständiges Backup aussehen könnte. Herausgekommen ist das Cockpit Backup Tool.

Damit ist es möglich, regelmäßig per Mausklick das gesamte Verzeichnis oder darin befindliche ausgewählte Ordner zu sichern.

Für einen besseren Überblick legt das Programm Sicherungsordner an, die Datums- und Zeitangaben verwenden. So lassen sich auch an einem Tag mehrere Sicherungen durchführen und trotzdem leicht auseinander halten. Ein typischer Ordnername wäre als jjjj-mm-dd_hh-mm-ss (Jahr-Monat-Tag_Stunde-Minute-Sekunde).

Als Zielspeicherort wird ein Verzeichnis 'C:Backup' angelegt oder verwendet (falls schon vorhanden).

Ich empfehle allerdings, für die Sicherung auf einen externen Datenträger (USB-Festplatte oder USB-Stick) zu verwenden. Nimmt man die im Rechner eingebaute Festplatte und diese
fällt aus, war auch die Sicherung umsonst. Von optischen Medien (CD, DVD, Blu-Ray) rate ich ab, da die Lesbarkeit im Lauf der Zeit nachlässt und damit die Backups ebenfalls verloren wären.

Interessenten erhalten weitere Informationen per E-Mail. Dazu kann jeder auch das hier auf der Seite verfügbare Kontaktformular nutzen.

1877 Views • Kategorien: Software
« Teckslot goes digital » Zurück zur Übersicht « Neues Homepagedesign »